FANDOM


Mara und der Feuerbringer: Götterdämmerung
Mara und der Feuerbringer Götterdämmerung Cover.jpg
Autor Tommy Krappweis
Illustrator Adriaan Prent
Veröffentlichung Deutschland 07. Oktober 2011
Verlag SchneiderBuch
ISBN 3505126489, 978-3505126482
Romane
Vorgänger
Mara und der Feuerbringer: Das Todesmal
Nachfolger
-
Mara und der Feuerbringer: Götterdämmerung ist der dritte Teil der Roman-Trilogie.

InhaltBearbeiten

Mara ist eine der letzten Seherinnen und aus ihr selbst unerfindlichen Gründen dazu ausersehen, die Welt zu retten. Sie kann sich nicht wirklich vorstellen, die Richtige für diese Aufgabe zu sein und sieht sich keineswegs als Heldin. Neben ihren Zweifeln und Ängsten muss sie sich mit ganz normalen altersgemäßen Problemen herumschlagen, wie zum Beispiel der Frage, ob sie sich in Anwesenheit eines gewissen Jungen ihre widerspenstige Locke aus dem Gesicht streichen oder diese vielleicht doch lieber so ein bisschen verwegen zwischen Ohr und Auge baumeln lassen sollte.

Aber Mara wäre nicht Mara Lorbeer, wenn sie nicht ihr Bestes geben würde, um trotz allem den Erwartungen an sie zu entsprechen und die Götterdämmerung aufzuhalten. Die Methoden sind dabei freilich höchst unkonventionell und oft so ganz anders, als man das aus dem Genre kennt.

Natürlich erhält Mara auch diesmal Unterstützung von Professor Weissinger, der sich schon zuvor als hilfreicher Gefährte erwiesen hat. Begleitet werden die beiden diesmal von Steffi, der klugen und sympathischen Ex-Frau des Professors. Mara kann bald nicht mehr sagen, was sie anstrengender findet: Die Götterdämmerung oder die ewigen Sticheleien zwischen den beiden Wissenschaftlern. Nach wie vor muss sich Mara bei ihrer Aufgabe, die Welt zu retten, mit der „puscheligen Ausgeburt der Hölle“ herumärgern: Das nervtötende Eichhörnchen namens Ratatösk hat es nach wie vor auf ihren Seherinnen-Stab abgesehen. Außerdem sind da noch der machtbesessene Dr. Thurisaz und natürlich der Feuerbringer selbst, der sich erschreckend schnell von seiner letzten Niederlage erholt hat.

Besonders dramatisch wird die Situation als Mara feststellen muss, dass sich ihre Mutter in großer Gefahr befindet! Können vielleicht die alten germanischen Götter persönlich helfen? ...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki